Link verschicken   Drucken
 

Katholischer Deutscher Frauenbund

Der KDFB wurde 1903 in Köln gegründet, gibt es seit 1909 in Berlin und seit 1959 in unserer Gemeinde Bruder Klaus.

 

Wir treffen uns 1 x im Monat, meistens den 1. Freitag im Monat um 15.30 Uhr in Bruder Klaus.

 

Durch die Initiative von Frau Thomalla trafen sich ca. 20 Frauen zum Frauen-Treff und beschlossen, eine neue Gruppe ins Leben zu rufen. Am 16. November 1959 gründete Frau Gräfin Adelmann (damalige Geschäftsführerin des KDFB) die neue Gruppe in Bruder Klaus, die 20 Gründungsmitglieder umfasste. Die 1. Gruppenleiterin war bis zum 30. April 1986 Frau Renate Thomalla.

 

Trotz einfachster Räumlichkeiten in Schule, Baubaracke und später Gemeindehaus war die Gruppe sehr aktiv. Bei den Fronleichnams-Prozessionen wurde der Frauenaltar von den Gruppenmitgliedern hergerichtet und geschmückt. Kranke Mütter wurden bei der Kinder- und Haushaltspflege unterstützt. Ja, es gab sogar eine Kleinkinderbetreuung während der Sonntagsmessen. Die Gruppenthemen waren auf religiösen und weltlichen Gebieten vielfältig und interessant. Hierzu wurden die verschiedensten Referenten eingeladen. Somit wurde das Ziel des KDFB, sich gemeinsam um die Vertiefung des christlichen Glaubens, die Verwirklichung christlicher Lebensgestaltung in Familie und Beruf und um die verantwortliche Mitarbeit in Kirche und Staat bemühen zu wollen, verfolgt. Natürlich gab es auch frohe und besinnliche Feste, Ausflüge und Besichtigungen. Leider mußte Frau Thomalla die Leitung aus gesundheitlichen Gründen aufgeben.

 

Im Mai 1986 habe ich die Gruppenleitung übernommen und mich bemüht, die Gruppe im Sinne von Frau Thomalla und der Zielsetzung des KDFB weiterzuführen. Seit Jan. 1990 haben wir unsere Treffen mit der St. Clara-Gruppe zusammengelegt und im Juni 1993, auf Bitten des Vorstandes des KDFB den Zweigverein Neukölln gegründet. Unsere monatlichen Treffen sind keine geschlossenen Veranstaltungen, wir haben regelmäßig Gäste und freuen uns über jeden, der einmal "reinschnuppern" möchte. Die aktuellen Termine entnehmen Sie bitte den Pfarrnachrichten.
Hiltrud Güssefeld 030 / 604 52 39